Background Picture
Meine Kontaktdaten:
Mail:
Telefonnummer: 03831391455
Handynummer: 0176 61609131
Stadtmodell für die Ausstellung zum Welterbe der Hansestadt Stralsund
baukeramik bild
Im Auftrag der Hansestadt Stralsund ist ein Keramikmodell der mittelalterlichen Hansestadt Stralsund entstanden. Dem Modell habe ich den Stadtplan von 1647 und das Prinzip des Stadtbaukastens des Maler und Grafikers Erich Kliefert (1893-1994) aus dem Jahre 1934 zugrunde gelegt. Aus sehr witterungsbeständigem und strapazierfähigem Ton, in der typischen, norddeutschen Backsteinfarbe, sind die einzelnen Gebäudeteile entstanden und auf glasierten Keramikplatten befestigt worden. In der Welterbeausstellung steht das Modell im Außenbereich in einem Sandkasten. Kinder können so das mittelalterliche Stralsund entdecken. Herstellungsjahr 2011
Spendenwand im Ozeaneum
baukeramik bild
Entstehungsjahr: 2007 Im Foyer und im Außenbereich des Dachgeschosses des Ozeaneums habe ich mit individuell angefertigten keramischen Meeresbewohnern mehrere Wände gestaltet. In Zusammenarbeit mit der damals verantwortlichen Architektin Elke Reichel, vom Architekturbüro Behnisch &Partner, ist so eine Spender-Wand entstanden, die der modernen Architektur des Museums entspricht.
Blindentastrelief in Bacharach
baukeramik bild
Blindentastrelief in Bacharach - Welterberegion Mittelrhein Herstellungsjahr: 2016/17 Im Auftrag der Stadt Bacharach entstanden 10 Keramikreliefplatten als Blindentastmodell. Dargestellt wurden historisch wichtige Gebäude der Stadt und ihrer näheren Umgebung. Sie wurden durch eine dort ansässige Baufirma an der Außenwand des Rathauses angebracht.
Blindentastrelief Stralsund
baukeramik bild
Im Auftrag der Stralsunder Tourismusinformation sind 8 Keramikreliefs entstanden. Es sollten die Giebel historischer Gebäude möglichst originalgetreu wiedergegeben werden, um blinden und sehbehinderten Menschen einen Eindruck von diesen Häusern und Kirchen der Hansestadt Stralsund zu vermitteln. Hergestellt sind diese Reliefs aus eisenhaltigem und witterungsbeständigem Plattenton. Er wird bei 1150°C gebrannt und sintert dadurch zu Steinzeug. Angebracht wurden sie, in Putz eingelassen, auf einer Hauswand in der Badstüberstraße vom Restaurator Wolf-Dieter Tormeier Herstellungsjahr: 2007